Gesundheitsprävention für die Kleinsten beginnt in der Schwangerschaft!

Prof. Dr. Clemens von Schacky, Kardiologe und renommierter Experte auf dem Gebiet der Omega 3 Fettsäuren, plädiert für eine angepasste Omega 3 Versorgung in der Schwangerschaft. Studien zum Fettsäureprofil des Blutes haben gezeigt, dass dieses Profil eng mit dem Gesundheitszustand zusammenhängt.

Die regelmäßige Supplementierung von Omega-3-Fettsäuren in der Schwangerschaft reduziert:

- das Risiko einer Frühgeburt (vor 37.SSW) um 11%

- das Risiko für eine noch frühere Geburt (vor 34.SSW) um 42%

- das Risiko ein termingeborenes Baby mit Geburtsgewicht weniger als 2500 g zu bekommen um 10%.

(Cochrane Review von 70 randomisierten Studien mit 19.927 Frauen)

Zudem kommen Wochenbettdepressionen seltener vor. Kleinkinder erkranken deutlich seltener an Asthma und Allergien, wenn bereits in der Schwangerschaft/Stillzeit der Omega 3 Index reguliert wurde.

Daher empfehle ich Schwangeren und Stillenden die Einnahme eines hochwertigen Omega-3-Produktes, idealerweise in Kombination mit einer Fettsäuren-Analyse. 

Mit einer Omega-3 Supplementierung (abhängig vom Omega-3 Index) bessert sich der Omega 3 Index nachweislich(!) bereits nach wenigen Wochen - und das Krankheitsrisiko für Mama und Baby sinkt. Vorbeugen ist die beste Medizin!

Gerne empfehle ich das Qualitätsprodukt Omega-3 Total oder Omega-3 Vegan von Norsan. Ein norwegisches Unternehmen, welches sich auf hochwertige Omega-3 Produkte spezialisiert hat.

Mit dem Code EM925 gibt es 15% auf die Erstbestellung.

Stammkundinnen nutzen diesen Shop und erhalten 10% Dauerrabatt mit dem Code EM925

Das Fettsäurenprofil und der damit verbundene Omega 3 Index können einen Hinweis auf unauffällige, stille Entzündungen (silent inflammations) liefern. Silent inflammations begünstigen Zivilisationskrankheiten wie Asthma, Allergien, Diabetes mellitus Typ II, Hashimoto, Morbus Crohn, Multiple Sklerose, ADHS, Schaganfall usw. Stille Entzündungen schlummern monate- oder jahrelang in uns bevor die Krankheiten ausbrechen. ​​

Die Omega-3 Supplementierung und eine Fettsäure-Analyse verstehen sich als Teil einer ganzheitlichen Gesundheitsvorsorge, ergänzend zur Schulmedizin.

Sie ersetzt weder die Behandlung eines Arztes oder eines Therapeuten noch die ärztliche Vorsorgeuntersuchung.